Schön das Sie meine Website gefunden haben !
Wollen Sie mehr wissen ?
Erfahren Sie mehr
Etwas Geduld meine Website lädt noch meine Daten für dich !
 

Über mich und meinen Werdegang und die "Milestones"

Mein "Projektverlauf" in kurzer Übersicht.

  • Seit 2012

    Yeah, wieder Arbeit als TYPO3-Entwickler

    Ja gerade passend wurde ich auf eine Zeitungsannouce (ja man ließt richtig) einer Fachhandelskooperation für Heimtier- und Gartenmärkte aufmerksam welche einen TYPO3-Entwickler suchte.

    Nach all den Jahren in Internetagenturen, fand ich das als womöglich mal passende Abwechslung.

    Seitdem arbeite ich hier mit den Schwerpunkten

    • vermehrt Backend / Extensionentwicklung (Extbase / Fluid),
    • etwas (leider viel zu wenig) Frontendentwicklung (CSS / TYPOscript)
    • und (auch leider viel zu viel wirklich) Anwenderbetreuung für TYPO3 Redakteure die hier denken Sie arbeiten mit Word und Excel wenn Sie im Backend arbeiten wollen (furchtbare User, aber nette Kollegen !), oder die komplett aus dem Konzept kommen wenn von TYPO3 4.5 auf 6.2 mal das System geupdatet wird.
  • 2011 - 2012

    Arbeit als Entwickler im Bereich HTML5 und Mobile

    Ein Wunsch mal was anderes als TYPO3 (und zudem etwas mehr Geld) zu machen brachte mich zu einer anderen Multimedia Agentur in Kassel, wo ich knapp ein Jahr als Entwickler für HTML5 Apps und Mobile Anwendungen tätig war.

    Auch ein spannendes Thema, mal diese Technologien pur kennenzulernen ohne CMS im Hintergrund.

  • September 2006 - September 2008

    Studium bei der AFAK in Kassel-Waldau

    Tja jeder brauch doch irgendwas für seinen Lebenslauf. Parralel zu meinen Job als Webentwickler in der "Full-Service-Multimedia"-Agentur begann ich im September 2006 noch ein Studium an einer Werbeakademie.

    Ich war vorallem auf den wohlklingenden Studienabschluss names "Kommunikationswirt" interessiert. Viel Marketing kann ich nur sagen.

  • 2006-2011

    Arbeit als Webentwickler im Bereich Frontendwicklung TYPO3

    Tja nach meinem Entschluss das WiWi Studium abzubrechen hatte ich das große Glück bei einer Internetagentur als Webentwickler meinen Einstieg zu finden in dieses Metier. Wir arbeiteten damals primär mit TYPO3 als System für die Projekte.

    Eine spannende und sehr lehrreiche Zeit (vorallem in Hinblick im Bereich TYPOscript und CSS) und ne tolle Firma mit tollen Kollegen, heute rückblickend.

    Ich hatte auch mit den Anwendern (den Redakteuren) zu tun, Webdesignern (auch ne interessante Spezies Mensch) konnte mich aber primär eigentlich auf die Entwicklung konzentrieren.


  • 2006

    Das erstemal der Begriff TYPO3

    Tja erstmals las ich über ein System namens TYPO3 (ein CMS) in einer Zeitschrift damals. Dachte mir damals garnichts dabei, ich fand Dreamweaver für meine Zwecke ausreichend.

    Wusste nicht das dieses CMS noch mein Berufsleben sehr beeinflussen würde.

  • 2003-2006

    WiWi Studium in Kassel

    Tja der Entschluss nach meiner BW-Zeit doch in Kassel Wirtschaftswissenschaften zu studieren, führte mich nach 3 Jahren doch zu dem Entschluss das dieses Studium so absolut nichts für mich ist.

    Die ödeste Zeit meines Lebens dieses Studium.

    Doch durch das Studium bekam ich über einen Komilitonen schließlich schon mal Kontakt zu einer Firma im Bereich Webentwicklung.

    ich wollte was mit dem Web machen. Die Faszination fing wieder an.

  • 2000 - 2001

    Dienst für "Vaterland"

    Heute kann man ja inzwischen ruhig den Begriff "freiwillig gedient" nehmen, was ich auch darüber hinaus bis heute auch noch als beorderter Reservist hin und wieder tue wenn sich die Möglichkeit bietet.

    Eine spannende Zeit damals in der man gerade den Umbruch von einer Verteidigungs- in eine Einsatzarmee verfolgen konnte und auch der Wandel des Klimas bzw. der Gesellschaft, innerhalb wie außerhalb der Truppe.

    Wichtige Erfahrung aus dieser Zeit: Niemals aufzugeben sondern dran bleiben auch wenn man manchmal an die Grenzen stößt und was auch Kameradschaft bedeutet in diesem Zusammenhang.

    Zitat meiner ehemaligen Waffengattung:
    DRAN DRAUF DRÜBER

  • Juni - August 2000

    Mein erster Job als Software Entwickler

    Durch meinem älteren Bruder hatte ich die Möglichkeit mal 2 Monate in der Software Abteilung eines Solartechnikherstellers zu arbeiten, unmittelbar nachdem ich mein Fachabi in der Tasche hatte.

    Dabei merkte ich doch schnell das meine Kenntnisse aus der Schule über die Programmierung doch sehr rudimentär waren.

    Danach war für mich aber klar das ich doch, was anderes beruflich einschlagen wollte als etwa mein Bruder. Diese Faszination ebte erstmal ab.

  • 1998 - 2000

    Fachabitur mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik

    Jeder braucht eine weiterführende Schulbildung und weil es meine Noten damals so zuließen, besuchte ich in Fritzlar für 2 Jahre die FOS mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik.

    Es war doch mehr Wirtschaft als Informatik zurückblickend aber nicht vollkommen unnütz und wir hatten damals sehr engagierte Lehrer.

  • 1994

    Mein AMIGA 2000

    Mein erster Computer mit einer grafischen Benutzeroberfläche, ein AMIGA 2000 und einer treuen Fan-Gemeinde unter meine Freunden die auch AMIGAs besaßen.

    Ausgerüstet mit 2 DD-Laufwerken und einer 20 MB SCSI Festplatte und einem Motorola 68000 CPU mit 8 MhZ (ja Megaherz nicht GigaHerz) Taktfrequenz, war er ebenfalls ein Erbstück meines Bruders, welche sich damals einen AMIGA 4000T zulegte

    Wer war der "Feind": Die unheiligen PC Benutzer mit ihrem DOS und 640 KB Konventioneller Speicher die dann manchmal noch um Kilobytes schauen mussten damit das Programm startete.

    Egal was die Leute vom Amiga meinten und egal ob man einen AMIGA 500, AMIGA 600 oder nen AMIGA 1200 besaß, das war ein Computer mit Seele.

    Man konnte mehr machen als nur Spielen aber damals hab ich hauptsächlich noch gezockt um ehrlich zu sein. War nen guter Computer und seiner Zeit weit vorraus, da er bereits 1985 das konnte was Windows 95 nicht konnte, Präemptives Multitasking. Dies war PC erst mit Windows NT verfügbar.

    Die Faszination hält an und wächst.

  • 1992 - 1998

    Gesamtschule in Borken

    Meine Zeit an einer staatlichen Gesamtschule in Borken bis zur 10. Klasse mit dem Realschulabschluss war eine interessante Zeit, kann ich nur sagen.

    In dieser Zeit fiel auch der Wechsel des Heimcomputers vom C64 auf den AMIGA 2000 und doch schließlich nun auch zum PC

  • Januar 1992

    Mein erster Computer

    Mein erster Computer, damals war ein C64 den ich von meinem Bruder erbte. Ach das waren noch Zeiten und spannende Spiele.

    Die Faszination fing an.

  • 1988 - 1992

    Absolvierung der Grundschule

    Im beschaulichen Zimmersrode verbrachte ich meine ersten Schuljahre. Was soll man dazu sagen. Wer erinnert sich nicht gerne an seine Grundschulzeit

  • 1982

    Meine Geburt

    In einer kleinen nordhessischen Stadt erblickte ich das Licht der Welt und wuchs mit einem älteren Bruder auf.

    Zitat: Ein Projekt wird gestartet

Impressionen

Fotos von Momenten die ich mal geschossen habe über die Jahre oder die jemand von mir gemacht hat

Kontaktieren Sie mich

Falls sie mich wirklich erreichen wollen !

Impressum

Tja gehört auf jede Website nun mal!

Impressum

Allgemeine Informationen gem. § 6 Teledienstegesetz:
Der verantwortliche Diensteanbieter für "www.timo-pruessing.de" ist:

Kontakt:

Timo Prüssing
Altenburgstraße 1
DE-34599 Neuental

Mitglied der TYPO3 Usergroup Kassel

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.